Restaurierung

Antike Möbel

Moderne Möbel

Holzobjekte

Skulpturen/Figuren

Ikonen

Gemälde

Vergoldung

Rahmen

Uhren

 

Beispiele Möbel Restaurierung

Schreibmöbel

Kommoden

Schränke

Stühle

Tische

Truhen

 

Informationen

Schellack-Politur

Holzschädlinge

Links

 

Stellenangebote

Praktikum Restaurator

 

Für Restauratoren

Management für Restauratoren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Restaurierung einer griechischen Ikone

Weitere Beispiele zur Restaurierung von Ikonen finden Sie hier...

 

Bei dem zu restaurierenden Objekt handelt es sich um eine griechische Ikone. Die Ikone weist die Maße (H-B) 30,9 x 23,0 cm auf und ist auf Weichholz gemalt.

 

 

Ikone Vorzustand

Vertige Restaurierung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abb. 1 Vorzustand, Abb. 2 Fertige Restaurierung

 

Zum Niederlegen der dachförmigen Blasen wurde zunächst Störleim mit einem weichen Pinsel auf die zu festigenden Bereiche aufgebracht. Hierbei ist darauf zu achten, dass genügend Leim durch die Risse unter die Oberfläche gebracht wird.

 

Festigung loser Farbschichten

Nach dem Leimauftrag wurde Japan-Papier aufgelegt. Mit einer darüberlegenden Stoffauflage wurden die gelösten Stellen und Blasen unter leichtem Druck mit einem Plätteisen bei 50 °C am Objekt niedergelegt und festgebügelt. Dieses Verfahren wurde an der gesamten Ikone angewandt.
Nach ausreichender Trockenzeit wurde das Seidenpapier angefeuchtet und vorsichtig entfernt. Insgesamt waren drei Festigungszyklen notwendig um alle gelösten Beiche zu festigen.

    

 

 

Nach der Festigung der gelöster Gips- und Farbpartien konnte nun mit dem Aufkreiden der fehlenden Fassungssegmente begonnen werden. Hierzu wurde eine Mischung aus Kreide, in Hautleim gelöst, verwendet. Der eigentliche Vorgang des Aufkreidens wurde mit einem feinen Pinsel, das abschließende Egalisieren mit Wattestäbchen ausgeführt.

 

Die Retusche der aufgekreideten Stellen wurden mit Aquarellfarben ausgeführt. Um die Abriebfestigkeit der retuschierten Bereiche zu erhöhen, wurde abschließend ein Firnis auf die retuschierten Stellen aufgebracht.

 

 

© Mike Beer Restaurierung Ikonen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Restaurierung Ikonen - Mike Beer Restaurator mit Sitz in Köln